Reisen mit Ihrem Balance-Rollstuhl

Wir bekommen oft eine Frage zu den Möglichkeiten, mit Ihrem Balance-Rollstuhl in den Urlaub zu fahren. Dies betrifft hauptsächlich den Transport mit dem Flugzeug, damit Sie Ihren Balance-Rollstuhl auch an Ihrem Urlaubsziel nutzen können.

Reisen mit dem Flugzeug mit einem Balance-Rollstuhl

Fluggesellschaften haben strenge Regeln, insbesondere was die Lithium-Ionen-Batterien angeht, die sie im Flugzeug mitnehmen. Aus diesem Grund ist es normalerweise nicht möglich, einen Segway mitzunehmen. Wenn es um einen Rollstuhl geht, gibt es jedoch Optionen. Sven und Bernadette Gravendeel sind Experten für das Reisen mit einem Balance-Rollstuhl. Dafür haben sie die notwendige Pionierarbeit geleistet. Sven teilt seine Erfahrungen gerne weiter unten.

Tipps für eine (Flug-)Reise mit Ihrem Balance-Rollstuhl

„Wir haben schon einige Fahrten mit dem Segway-Rollstuhl gemacht und es war nicht immer sehr erfolgreich. Dies liegt daran, dass die Leute an der Gepäckausgabe das Gerät nicht kennen und nicht wissen, wie man es bewegt. Sie glätten sich oder schieben Sie ihn aus der Sicherung und die Stützen klappen in Ruhe ein. Alles sehr ärgerlich, weil man dann den Segway-Rollstuhl mit kaputten Teilen zurückbekommt.“ sagt Sven Gravendeel.

In Absprache mit Sven haben wir gemeinsam nach einer passenden Lösung gesucht: „Nun, nach vielen Versuchen habe ich mich dazu entschieden ein spezielles Flightcase bauen zu lassen, in dem wir einfach den Segway-Rollstuhl fahren können. Das hat den Vorteil, dass wenn man mit dabei ist zwei Passagiere; Sie können alle Ihre Koffer in das Flightcase verladen (inklusive Rampen) und dann mit dem Segway-Rollstuhl selbst zum Schalter fahren. Am Schalter tauscht man wieder alles um, die Koffer gehen ans Band und der Balance-Rollstuhl ins Flightcase.“

Reisen Sie mit Ihrem Balance-Rollstuhl? Unsere Tipps:

• Sie müssen den Balance-Rollstuhl vorab über Ihr Reisebüro anmelden (inkl. Gewicht, Batterietyp etc.).
• Nehmen Sie sich viel Zeit zum Einchecken, in der Praxis reichen drei Stunden oft nicht aus.
• Tipp: Zur Sicherheit können Sie auch einen Faltrollstuhl mitbringen.
• Prüfen Sie vorab, wie Sie den Segway-Rollstuhl an Ihrem Zielort aufladen können. In Amerika kann es beispielsweise mit 110 V geladen werden, aber das ist nicht in allen Ländern der Fall.
• Vergessen Sie nicht, den Segway-Rollstuhl bei Ihrem (Reise-)Versicherer anzumelden.
• Nachdem Sie geflogen sind, wird die Luft durch den Luftdruckunterschied aus Ihren Reifen geblasen. Tipp: Sie können im Internet ein einfaches 12V-Gerät kaufen, mit dem Sie die Reifen wieder aufpumpen können.
• Anders als in den Niederlanden ist in anderen Ländern nicht alles flach, so dass das Abstellen des Balance-Rollstuhls im Auto oder anderswo manchmal eine Sache ist. Tipp: Nehmen Sie ein kleines Brett mit, das Sie unter das Hinterbein legen können, damit Sie den Segway-Rollstuhl selbst nivellieren können.
• Fahren Sie ins Ausland? Nehmen Sie in diesem Fall Spanngurte oder Gurte mit, damit Sie den Balance-Rollstuhl richtig sichern können. Sie möchten beim Bremsen an einer roten Ampel keinen 80 kg schweren Segway-Rollstuhl im Nacken haben.
• Wenn Sie ein Auto mieten möchten, fragen Sie am besten nach einem Dodge Caravan oder Minivan für 9 Personen. Vielleicht etwas teurer, aber das Flightcase inklusive separatem Segway-Rollstuhl passt hier problemlos hinein.

Natürlich haben wir noch viele weitere Tipps zum Reisen mit einem Balance-Rollstuhl. Sie haben konkrete Fragen oder wünschen weitere Informationen? Sie können uns gerne kontaktieren.

Kontaktiere uns

Sie möchten mit Ihrem Balance-Rollstuhl reisen und haben Interesse an einem Flightcase oder einer Transportbox? Wir helfen Ihnen gerne!

Ring 0031 (0)412 - 488 705 Zum Kontaktformular